Direkt:

Content:

Friedensmuseum Meeder e.V.

Der Verein Friedensmuseum Meeder ist eine gemeinnützige Einrichtung. Vereinsziel ist das betreiben der “Lernwerkstatt Frieden” in der Anna B. Eckstein-Grundschule.

Das Friedensmuseum Meeder wurde 1982 von Pfarrer Karl Eberhard Sperl als Ort der Begegnung mit einigen Ausstellungsstücken im evangelischen Gemeindehaus „Alte Schule“ gegründet. Hier begann auch die Forschung zur Coburger Friedensaktivistin Anna B. Eckstein, der ein eigenes Prospekt gewidmet war.

Im Lauf der Jahre begann das Friedensmuseum allerdings, Staub anzusetzen. Deshalb entstand im Jahr 2008 eine Initiative aus engagierten Frauen und Männern, die sich zum Ziel machten, den Staubwedel anzusetzen und dem Museum eine neue, moderne Struktur zu geben – möglichst bis zum 360. Coburger Friedensdankfest in Meeder 2011.

Gleichzeitig wurde deutlich, dass die Kirchengemeinde ein solches Museum als Träger nicht zusätzlich schultern konnte. Nach verschiedenen Erwägungen wurde schließlich die Gründung eines gemeinnützigen Vereins beschlossen. Diese Gründung erfolgte am 10. März 2010 in der Grundschule Meeder, in deren Untergeschoss die neue „Lernwerkstatt Frieden“ ab Juli 2011 ein neues Zuhause fand.


Mitglied werden

Wenn Sie die Arbeit unseres Vereins rund um das Friedensmuseum unterstützen wollen, schicken Sie bitte die ausgefüllte Beitrittserklärung an:

Friedensmuseum Meeder e. V.
Hirtenhof 13
96484 Meeder

Lernwerkstatt Frieden

Schulstraße 18
96484 Meeder

Öffnungszeiten:

Sonn- und feiertags 14 – 17 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Eintrittspreise:

2 € regulär
1 € ermäßigt